Reisebericht



2. Clubreise nach Schottland

12. - 15. November 2005
Oban, Argyll

Motto: "Zum Mull of Kintyre"

1. Tag , 2. Tag , 3. Tag , 4. Tag



1. Tag

15:30 Eike trifft bei David in Aldingen ein, nach einem kurzen Stopp im Baumarkt mit einem geheimnisvollen Einkauf von Feuerholz geht es weiter nach Großbottwar.
16:15 Flo hat praktischerweise bereits Dale abgeholt, so dass wir nach einem kurzen Stopp bei Flo weiter gen Beilstein fahren.
16:30 Treffen mit Sendy in Beilstein. Wir fahren mit zwei Autos: David, Dale und Eike im einen und Flo und Sendy im anderen.
16:50 Anruf von Sendy: Nächsten Parkplatz anfahren - er hat evtl. seinen Ausweis vergessen. Nach kurzer Durchsuchung des Gepäcks findet sich der Ausweis und die Fahrt geht weiter.
18:15 Nach einigen Irrwegen durch die Umgebung von Hahn führt uns das Navigationssystem direkt auf den Parkplatz. Dieser kostet inzwischen, und nicht zu knapp (EUR 20,-- pro Tag direkt am Terminal). Dale, Flo und Eike steigen aus und stellen sich schon mal an - David und Sendy stellen das Auto auf dem preisgünstigeren Parkplatz zu EUR 7,-- pro Tag ab - dafür 10-15 Minuten zum Terminal zu laufen.
18:40 Wir erhalten unsere Bordkarten und gehen in der Bar am Flughafen noch einen Trinken.
19:20 Wir checken ein. Wie in Hahn üblich, laufen wir zum Flugzeug.
19:50 Der Flieger hebt pünktlich ab. David verteilt selbstgeschmierte Brote (großes Lob!)
20:10 (englische Zeit)
Landung in Prestwick - der Pilot hat sattte 30 Minuten hereingeflogen!
20:30 Übernahme des Mietwagens + Fahrt Richtung Glasgow
21:15 Ankunft in Glasgow. Nach einer kleinen Runde durch die Innenstadt und mehreren Runden durch die Nebenstraßen der Great Western Road, finden wir unser Hotel "Albion".

Wir sind sehr positiv überrascht von den geräumigen, modernen und sehr sauberen Zimmern. David, Flo und Sendy belegen ein Dreierzimmer, Eike und Dale ein Doppelzimmer.
21:40 Jetzt gehts ins Nachtleben von Glasgow - zunächst entlang der Great Western Road, dann mit dem Taxi in die Glasgower Innenstadt, nahe der Central Station. Die ganze Stadt ist auf den Beinen - im Verkehr schier kein Durchkommen, Party-, Disco- und Kneipengänger/innen so weit das Auge reicht...
22:20 Dale empfiehlt uns eine Location, wo man früher zumindest mal gut essen konnte. Mittlerweile hat sich das Ganze in einen Tanzclub verwandelt - dann trinken wir eben nur was, bleiben aber trotzdem eine Weile
23:10 Der Hunger treibt uns wieder raus - nachdem wir ein wenig durch die Straßen geschlendert sind, finden wir einen Schnellimbiß, in dem der Döner wohl nicht die beste Wahl war, die Fish&Chips dafür umso mehr!
23:45 Wir versuchen noch ein weiteres Pub aufzusuchen, stellen jedoch enttäuscht fest, dass man in Glasgow offenbar noch nichts davon gehört hat, dass die Schließzeit von 24:00 Uhr aufgehoben wurde - alle Pubs schließen...
00:15 Ein "Baggerer" gibt uns freien Eintritt für seinen Club. Wir steigen 4 Stockwerke hoch und finden uns in einer Disco wieder (Flo: "Irgendwie Dorfdisco, hier!"). Dort gefällt es uns ganz gut, so dass wir erst um...
02:30 ...wieder Richtung Hotel aufbrechen, und zwar genau so wie auf dem Hinweg: Zunächst zu Fuß, danach per Taxi.
03:00 Einen Highland Park gibt es noch als Absacker im Dreierzimmer - dementsprechend spät wird es; wir kommen erst um...
04:00 ins Bett (Deutsche Zeit: 05:00 Uhr!).



(C) Single Malt Whisky Club Württemberg e.V.-Jens Burkhardt-Webmaster / Eike Thalmann-Autor / Sendy Terzic-Fotos
Benutzung dieses Materials, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Vereins oder des Autors.




1. Tag , 2. Tag , 3. Tag , 4. Tag