Reisebericht



1. Clubreise nach Schottland

18. - 22. Oktober 2002
Oban, Argyll

Motto: "Wir wollen ganz nach Oban"

1. Tag , 2. Tag , 3. Tag , 4. Tag , 5. Tag



1. Tag

Es ist regnerisch in Kornwestheim, als wir uns gegen 5:15 Uhr in der Frühe bei David treffen. Die Zeit reicht gerade noch für einen Kaffee, dann wird die Schottland-Fahne ausgerollt. Wir laden das Gepäck in den Wagen und starten pünktlich um 5:30 Uhr. Etwas Aufregung ist schon dabei: Schottische Westküste Mitte Oktober steht nicht unbedingt für prima Wetter und mir Ryanair ist bisher von uns auch noch keiner geflogen.

Die Fahrt verläuft problemlos, sodaß wir bereits gegen 8:00 Uhr am Flughafen Hahn im Hunsrück ankommen. Wir finden einen kostenlosen Parkplatz unweit des Flughafengebäudes. Das Einchecken geht schnell. Anstelle von Bordkarten erhalten wir wiederverwendbare durchnummerierte Plastikkarten. Sitzplatz-Reservierung gibt es nicht. Dann haben wir noch viel Zeit, um uns das Terminalgebäude anzusehen und zu frühstücken. Nach passieren der Passkontrolle müssen wir nochmals etwas warten, dann beginnt das Einsteigen. Vorm Gate bildet sich wie auf geheime Absprache eine Menschentraube. Familien mit Kindern dürfen zuerst zum Flugzeug, danach die Karten bis Nr. 60, wozu auch wir gehören. Man läuft über das Vorfeld zum Flugzeug. inzwischen hat es zu regnen aufgehört. Nette Herren weisen den Weg zur Gangway. Wir suchen uns eine Sitzreihe mit Aussicht. Dann kommen noch die Leute mit den höhernumerierten Karten. freundlich wird man darauf hingewiesen, schnell die Plätze einzunehmen, dann wird noch die Tür geschlossen, die Stewardessen erzählen noch etwas zur Flugsicherheit und los geht's.

Wir starten plangemäß pünktlich um 10:00 Uhr. Unterwegs wird das Wetter immer besser. Zunehmend können wir zum Boden sehen. wir erkennen den Ärmelkanal und Manchester. Nach genau 100 Minuten landen wir am Airport Prestwick, 35 Meilen südwestlich von Glasgow. Es ist recht kalt aber wolkenlos und strahlender Sonnenschein, als wir aussteigen, wir freuen uns !! Als wir nach kurzer Wartezeit die Paßkontrolle hinter uns haben sehen wir, daß unser Gepäck bereits auf dem Band umherfährt.

Wir fahren also die nächsten Tage mit einem silbergrauen Peugeot 307 umher, der aber -wie sich später zeigt- etwas schwach motorisiert ist.


Schnell greifen wir zu und laufen durch einen engen Gang zum Terminalgebäude, wo wir am AVIS Schalter die Auto-Miet-Formalitäten hinter uns bringen.



Wir inspizieren das Auto, reklamieren noch ein paar Lack-Kratzer und starten dann unverzüglich Richtung Glasgow (A77, M77), wo wir im ASDA Supermarkt Lebensmittel kaufen. Schnell finden wir uns zur M8 , die uns westwärts bringt. Wir passieren Glasgow Airport und zahlen Brückenzoll an der Clyde bridge. Nach Dumbarton biegt die A82 Richtung Norden ab und wir fahren bei strahlendstem Sonnenschein am Loch Lomond entlang. Bei Tarbet biegen wir links zur A83 ab und gelangen nach Argyll & Bute.

Nach der Passage des Loch Long durchfahren wir das Glen Croe, ein kaum besiedeltes Hochtal mit etlichen kleinen Seen und viel Landschaft. Steil fällt die Straße auf der anderen Seite ab zum Loch Fyne, dessen Spitze wir umfahren. An der Loch Fyne Oyster Bar ist viel los und so fahren wir weiter nach Inveraray.
Wir wollen zunächst das impossante und mächtige Gebäude von Inveraray Castle besichtigen. Leider hat dieses jedoch heute geschlossen und so genießen wir die Ruhe und den Blick hinüber zur alten Bogenbrücke und zum Loch Fyne.



Nach einem Foto durch die Tür in den ersten Raum steigen wir wieder ins Auto.

Auf dieser Karte sieht man den 2. Teil unserer heutigen Fahrtroute vom Loch Lomond über Inveraray nach Oban.


Von weitem schon sehen wir die beeindruckende Ruine von Kilchurn Castle vor dem gegenüberliegenden Bergmassiv. Leider hat das Steamboat, mit dem man normalerweise die Ruine erreichen kann, den Betrieb bereits eingestellt. An St. Connan's Kirk findet gerade ein Highland Wedding statt. Wir filmen die Braut. Die Herren sind alle im Full Highland Dress gekleidet, sehr edel.


Auf der Nebenstraße A819 fahren wir über den Bergrücken von Claddich hinüber zum Loch Awe.






Auf der Hauptstraße A85 fahren wir westwärts und passieren den Pass of Brander mit den steilen Berghängen (Braes). Kurz danach besuchen wir die Inverawe Smokery and Fishery. Bei der Anfahrt dorthin kommen wir zum ersten mal ins Vergnügen einer Single Track Road.




Im Shop wird feinster Lachs verkauft, wir erstehen eine Tüte mit Anschnitten was mit 4,25 &163; für 500 - 600 g deutlich günstiger ist als die erste Klasse, aber genauso gut schmeckt.


Dann kommt zum ersten Mal etwas Zeitnot auf. Wir haben einen Termin um 16:00 Uhr in der Oban Distillery. Mit 5 Minuten verspätung treffen wir in Oban ein. Man hat freundlicherweise auf uns gewartet und so können wir an der Führung teilnehmen. Wir besichtigen die Mash Tons, die Pot Stills und die alte Faßabfüllerei, die inzwischen für Touristen hergerichtet ist. Leider dürfen wir nichts fotografieren.




Wir sehen zum ersten Mal alle 6 Distillers Edition - Whiskies der 6 Classic Malts Distilleries vereint.






Als Abschluß gibt es einen Dram, den wir im Visitor Center (Film: asf, ca. 500 kB) vor der großen Tafel mit den Classic Malts geniessen.












Wir tragen uns noch in das Gästebuch der Distillery, ein und dann erhält der Club noch eine Tüte gemälzte Gerste (malted barley).










Nach einem kurzen Besuch bei Anne MacPhail, die uns das B&B organisiert hat, suchen wir unsere Unterkunft, das B&B "Sgeir Mhoal" auf. Wir werden herzlich begrüßt und beziehen unser Zimmer Nr. 8. die Sachen werden abgelegt und dann geht's los zur ersten Pub Tour, die wir im "The Coasters" beginnen.




Bei einem "Tennents" Bier genießen wir den Ausblick auf die nächtliche Oban Bay, auf die Inseln Kerrera und Mull und auf die vielen Lichter der Schiffe und Leuchttürme da draußen. Anschließend finden wir uns noch im "Harbour Inn" ein, wo es neben gepflegtem Bier standesgemäß einen "Oban" Single Malt gibt. Auf dem Heimweg schauen wir noch kurz in der "Lochavullin Bar" vorbei, wo wir für den Club noch einen Wasserkrug geschenkt bekommen.



(C) Single Malt Whisky Club Württemberg e.V. - Jens Burkhardt - Chairman
Benutzung dieses Materials, auch auszugsweise, mur mit Genehmigung des Vereins oder des Autors.




1. Tag , 2. Tag , 3. Tag , 4. Tag , 5. Tag